Formulare

Zu jeder Tabelle erzeugt Ninox automatisch ein Eingabeformular. Die grundlegende Struktur des Formulars wird bestimmt durch die Datenfelder und Gestaltungselemente, die in der Tabelle definiert sind bzw. deren Reihenfolge.

Anordnung der Felder

Ninox ordnet Datenfelder in vier Spalten an. Ein Datenfeld kann unterschiedlich breit sein – wenigstens eine und höchstens vier Spalten. Die Breite eines Feldes wird automatisch berechnet, kann aber in den Feldeigenschaften auch explizit festgelegt werden.

_Formulare

Solange der Administrationsmodus aktiviert ist, können Sie die Feldreihenfolge direkt im Formular per Drag and Drop ändern. Ziehen Sie dazu oberhalb des Feldes am Feldnamen (siehe Pfeil e).

Außerdem können Sie durch Tippen auf das graue Schraubenschlüsselsymbol neben dem Feldnamen die Feldeigenschaften öffnen (eingekreistes d).

Karteireiter

Formulare sind unterteilt in mehrere Karteireiter. Zwei davon werden automatisch generiert: Der erste Karteireiter (a) trägt den Namen der Tabelle. Auf ihm befinden sich alle Datenfelder. Der letzte, durch ein Dateisymbol gekennzeichnete, Karteireiter (c) nimmt beliebig viele Dateianhänge für den ausgewählten Datensatz auf. Weitere Karteireiter können manuell hinzugefügt werden.

Um einen Karteireiter hinzuzufügen, wählen sie in der Tabelleneigenschaften das entsprechende Layout-Element.

Datenfelder lassen sich zwischen den Karteireitern per Drag and Drop austauschen. Ziehen Sie ein Datenfeld auf einen Karteireiternamen, um es in diesen Karteireiter zu verschieben.

Wenn Sie einen Karteireiter entfernen wollen, wählen Sie im Karteireiter-Menü die Option “Karteireiter auflösen”. Die Datenfelder werden dabei auf den vorhergehenden Karteireiter verschoben.

(f) Denken Sie daran die Änderungen zu speichern.

Weitere Gestaltungselemente

Über das Karteireiter-Menü können Sie noch weitere Gestaltungselemente hinzufügen, nämlich:

  • Überschriften zur optischen Auftrennung des Formulars in mehrere Bereiche,
  • Platzhalter, um einen einspaltigen Leerraum einzufügen.