Formeln erstellen

Formeln werden an mehreren Stellen in Ninox verwendet. Formeln können mit Hilfe des visuellen Formeleditors erstellt werden, der im Folgenden beschrieben wird.

Darüberhinaus können Formeln auch als Text eingegeben, werden. Die Texteingabe ist für fortgeschrittene Benutzer bei umfangreicheren Formeln hilfreich. Sie bietet zudem erweiterte Möglichkeiten. Eine englischsprachige Einführung in die Formelsprache finden Sie unter: NX-Language-Tutorial.

Der nachfolgende Screenshot zeigt die Definition eines Berechnungs-Feldes in einer Tabelle.

a) Wie jedes andere Feld auch, hat ein Berechnungsfeld einen Namen, der im Eingabeformular oder als Tabellenspalte angezeigt wird.

b) Durch Tippen auf das Feld Berechnung / Formel wird der Formeleditor geöffnet.

c) Wenn die Formel einen Zahlenwert zurückgibt, kann ein Zahlenformat für das Ergebnis eingestellt werden. So können Sie sich Zahlen z. B. als Geldbetrag anzeigen lassen.

d) Auch für Formeln kann eine Feldbreite für das Eingabeformular festgelegt werden.

Der Formeleditor

Der Formeleditor öffnet sich in der unteren Bildschirmhälfte. Er ist ein drei Bereiche eingeteilt: In dem großen weißen Feld befindet sich die eingegebene Formel, darunter befindet sich eine Auflistung der Elemente – also Datenfelder, Rechenoperationen etc. – die Sie zur Formel hinzufügen können. Wenn die Formel unvollständig oder fehlerhaft ist, wird eine entsprechende Meldung oberhalb der Formel eingeblendet.

Um Elemente zur Formel hinzuzufügen, ziehen Sie diese aus dem unteren Bereich in das weiße Formelfeld. Die Stelle, an der das Element eingefügt wird, leuchtet rot auf.

Um ein Element aus der Formel zu entfernen, ziehen Sie es nach oben aus dem weißen Feld heraus.

e) Das Formeldfeld

f) Fügen Sie neue Elemente per Drag and Drop hinzu.

l) Bricht die Eingabe der Formel ab

m) Bestätigt die Formeleingabe. Die Eingabe kann nur bestätigt werden, wenn keine Formelfehler angezeigt werden.

Formelelemente

g) Felder

Unter Felder werden alle (für Formeln relevante) Felder der aktuellen Tabelle aufgelistet. In der ersten Zeile steht der Tabellenname. Darunter folgen die Datenfelder.

Eine Besonderheit stellen Tabellenverknüpfungen dar: Tabellenverknüpfungen werden blau hinterlegt; Sie können diese nicht direkt in die Formel ziehen. Tippen Sie stattdessen auf die Verknüpfung. Nun werden alle relevanten Felder aus der verknüpften Tabelle angezeigt. In der ersten Zeile können Sie wieder zurücknavigieren.

Wenn Sie einer umgekehrten Verknüpfung folgen (<=), dann können Sie deren Datenfelder (wieder blau hinterlegt) nicht direkt in die Formel ziehen. Tippen Sie auf das Datenfeld, um eine Auflistung der möglichen Aggregationen des Datenfeldes zu sehen: Summe, Durchschnitt, Minimum, Maximum, Anzahl etc.

h) Rechnen

Der Karteireiter Rechnen birgt alle verfügbaren mathematischen Operationen sowie ein Feld zur Eingabe konstanter Zahlenwerte (1234).

  • Referenz der mathematischen Funktionen

Logik

Unter dem Karteireiter Logik befinden sich Funktionen zur bedingten Berechnung (wenn / dann / sonst), logische Verknüpfungen und Vergleichsoperatoren.

  • Referenz der logischen Funktionen

k) Text / Datum

Text- und datumsbezogene Funktionen sind im Karteireiter Text / Datum abgelegt. Für die Datumsrechnung sollten Sie zusätzlich aber auch die besonderen Fähigkeiten der Rechenoperatoren +, -, *, / beachten. Zusammengesetzte Texte erzeugen Sie mit +.

  • Referenz der Text- und Datumsfunktionen